grafik-overshoot-day

Heute ist kein guter Tag für uns und unsere Umwelt. Zum einen haben wir heute den Overshoot Day (http://www.footprintnetwork.org/en/index.php/GFN/page/earth_overshoot_day/), d.h. bis heute hat die Menschheit der Erde alles entnommen was sie in der Lage ist in einem Jahr zur Verfügung zu stellen. Ab morgen leben wir auf pump. Davon steht nichts in den Medien, es wird nicht in der Öffentlichkeit diskutiert, es wird ignoriert. Zum anderen sehen wir uns mit einer Wirtschafts- und Atomlobby konfrontiert, die mit einer teuren Anzeigenkampagne Druck auf die Bundesregierung ausüben und uns weiß machen will, dass Atom- und Kohlekraft auch in Zukunft unverzichtbare Energiequellen für den Standort Deutschland bedeuten. Unsere sogenannte Wirtschaftselite kommt wirklich aus der Vergangenheit und lebt im gestern. Mit ihr wird uns der Start in ein grünes und besseres Zeitalter nicht gelingen. Und die Politik? Sie läßt durch die Staatsbank KfW heute verkünden, dass die Förderprogramme für Umweltsanierung von Wohnhäusern aufgrund der „großen Nachfrage“ zum 31. August eingestellt werden.

Wir und viele andere Mitstreiter versuchen jeden Tag auf das Neue den notwendigen grünen Wandel zu unterstützen und voranzutreiben. Heute müssen wir uns mal wieder eingestehen, dass die Realitäten in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik einem pessimistisch stimmen lassen. Aber morgen versuchen wir wieder optimistisch an die Aufgaben zu gehen.

 

Kommentare sind geschlossen