Die Modeindustrie hat einen großen (oft negativen) Impact auf die Umwelt. Die grossen Ketten versuchen mit wenigen, grünen Produkten gegen diese Image anzugehen. Es ist bisher nicht erkennbar, dass sich die Großen ernsthaft mit der Thematik auseinandersetzen, sonst wären längst glaubwürdige Nachhaltgkeitsstrategien auf den Weg gebracht worden. So bleibt es eher den kleinen Nischenanbietern vorbehalten, in der Textilindustrie eine neue Richtung einzuschlagen. Anfang dieses Jahres ist das belgische Label „honest by“ gestartet. Auf Ihrer Website geben sie an, das erste Modeunternehmen der Welt zu sein, die eine 100% transparensy policy zum Kern Ihres Geschäfts zu machen. Man kann erfahren, ob die Produkt aus Biobaumwolle hergestellt sind, „hautfreundlich“ sind (was immer das heißen mag) oder in Europa hergestellt wurden. Die hochpreisige Mode sieht sehr wertig und klassisch zeitlos aus. Modisch scheint honest by auf dem richtigen Weg. Kritik: Wenn honest by es wirklich ernst meint, Licht ins Dunkel der Produktionsprozesse zu bringen, wo und von wem die Kleidung hergestellt wird, dann müssen die Informationen ausführlicher und einfacher zugänglich sein. Mann kann auf der Website leider nichts ausführlicheres über Materialien, Herkunft oder Produktionsstandorte erfahren. Daher muß in Sachen Transparenz und Produktinformation unbedingt nachgelegt werden, um den Anspruch der selbstformulierten Ziele gerecht zu werden.

 

Kommentare sind geschlossen