Die Shanghai Evening Post hat einen ihrer Journalisten als „Arbeiter“ in eine Foxconn-Fabrik eingeschleust, die bekanntlich das iPhone zusammenschrauben (Designed in USA, assembled in China).
Das die Arbeitsbedingungen schlecht sind, war bekannt, doch die präzise Beschreibung der Verhältnisse verstört einem doch sehr. Was ist nur aus Apple geworden? Das Image dieses beachtlichen Konzern trübt sich von Tag zu Tag ein. Den Artikel der SEP finden Sie ins englische übersetzt auf micgadget.com. (via inhabitat)

 

Kommentare sind geschlossen