Veränderung gestalten
Die Bedeutung von Design für eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung

futurestrategy und der Gestalten Verlag laden am 15. November 2012 in Kooperation mit dem Sustainable Design Forum des Internationalen Design Zentrums (IDZ) zu einem spannenden Abend ein.
Obwohl die Menschen den Klimawandel und seine Folgen als eine große Bedrohung sehen, werden lange noch nicht alle Möglichkeiten genutzt, um eine echte nachhaltige Entwicklung einzuleiten. Unsere Gesellschaft hat sich in den letzten hundert Jahren daran gewöhnt, verschwenderisch zu konsumieren und achtlos wegzuwerfen. Die Design- und Kommunikationsbranche hat nach Kräften zu dieser Entwicklung beigetragen. Jetzt ist es an der Zeit die besonderen Fähigkeiten von Produkt- und Kommunikationsdesigner statt dessen dafür einzusetzen, dieses gesellschaftliche Verhalten und die dazu gehörigen Werte zu verändern. Es geht sowohl darum, ein stärkeres, grundlegendes Bewusstsein zu wecken, als auch darum sinnvolle, verständliche, machbare und erstrebenswerte Handlungsangebote zu machen. Nur so kann die schon häufig untersuchte Diskrepanz zwischen Wissen und Handeln überwunden werden. Wie können jetzt gesellschaftliches Verhalten und die dazu gehörigen Werte transformiert werden? Können wir nachhaltige Verhaltensweisen noch erlernen? Oder brauchen wir ein achtes Weltwunder?
In einer Podiumsdiskussion wollen Cornelia Horsch (IDZ), Stephan Bohle (Co-Editor des Buches Cause&Effect) und Dr. Hyewon Seo (Verbraucherzentrale) der Frage nachgehen, welche Bedeutung Design für eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung haben kann. Moderiert wird die Diskussion von Sven Ehmann, Creative Director des Gestalten Verlages.

Datum: 15. November 2012
Ort: Gestalten Space, Sophie-Gips-Höfe, Sophienstraße 21, 10178 Berlin
Zeit: 18.30 – 20.30 Uhr

Eintritt frei

 

Kommentare sind geschlossen