Ein von Gottfried Knapp verfasster Artikel in der Süddeutschen Zeitung über unser Essen in der Zukunft malt ein düsteres Bild. Wollen wir diese Entwicklung?
Die ganzen Skandale in den letzten Jahren von den BSE-Rindern über pestizidverseuchtes Gemüse bis zum Pferdefleisch-Misch-Masch sind erst der Anfang. Sollen unsere Kinder sich irgendwann nur von im Labor produzierten „Etwas“ ernähren. Müssen wir alles dafür tun, damit sie zu den wenigen „Reichen“ gehören, die sich noch „natürliches Essen“ leisten können. Sind wir nicht selber schuld, weil wir möglichst billig und schnell unseren (Fleisch-)Hunger befriedigen wollen? Den Artikel in voller Länge gibt es hier zum runterladen: Wie Genüsse verloren gehe

 

Kommentare sind geschlossen