platte

Am Amazonas geht pro Minute eine Waldfläche von vier Fußballfeldern verloren. Die Gründe: Viehzucht und der Anbau von Soja und anderen Agrarrohstoffen verschlingen gewaltige Flächen. Jetzt hat der WWF eine tolle Aktion für dessen Schutz gestartet. In Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Jung von Matt/Neckar (leider ist Agentur auch für die Spots von RWE, u.a. für den „Riesen-Spot“ verantwortlich) erhält der Urwald eine Stimme in Form einer Schallplatte aus dem Baumstamm des Jatobá-Baumes. In Millimeterarbeit wurden, ähnlich den Jahresringen, Tonspuren mit einer Diamantnadel in die Oberfläche eingraviert. Das für die handgefertigten Platten verwendete Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Schallplatten in limitierter Auflage können auf jedem konventionellen Plattenspieler abgespielt werden. Zu hören ist ein poetischer Sprechertext, vorgetragen von einem Jatobá-Baum aus dem Regenwald. Für eine authentische Kulisse sorgen Stimmen aus dem Regenwald, aufgenommen vom renommierten Bio-Akustiker Bernie Krause aus Kalifornien. Ein gutes Beispiel gelungener Nachhaltigkeitskommunikation. Hier kann man in die Schallplatte reinhören und einen Film über die Herstellung der Platte anschauen.

 

Kommentare sind geschlossen