Bild 4

Richard Heede vom Climate Accountability Institute in Colorado hat eine interessante Studie verfasst, aus der hervorgeht, dass über 60% der Treibhausgas-Emissionen (CO2 und Methan) im Zeitraum vom 1854 bis 2010 auf das Konto von nur 90 privaten und öffentlichen Institutionen geht. Darunter befinden sich Aktiengesellschaften wie Chevron, BP und Shell, staatseigene Konzerne wie z.B. die National Iranian Oil Company oder auch Länder wie die Vereinigten Arabischen Emirate. Wenn man jetzt noch die Aussage der OECD hinzunimmt, dass die Verursacher von 80% der CO2 Emissionen „nur“ 6% der Menschen beschäftigen, fragt man sich, warum diesen wenigen Akteuren nicht endlich Einhalt gebietet werden kann und warum sie ungestört einfach weiter die Lebensgrundlagen heutiger und zukünftiger Generation zerstören. Wenn die Verursacher für die Schäden aufkommen müßten, würde sich das Problem von alleine (fast) lösen. Die Studie von Richard Heede kann hier runtergeladen werden.

Top 20 Unternehmen mit CO2 Emissionen

 

Kommentare sind geschlossen