Titel nuds

Stephan Bohle von futurestrategy hat mit Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) im Fachbereich Gestaltung ein Projekt entwickelt, das sich mit alternativen Lebens- und Konsumstilen auseinandersetzt.
Der „Wohlstandsmesser“ der Industriestaaten, das BIP, reduziert Wohlstand auf den materiellen Güterwohlstand einer Gesellschaft und eines jeden Einzelnen. Die immer weitere Anhäufung von Gütern führt aber nicht zu mehr Wohlstand und Lebenszufriedenheit der Menschen, wie zahlreiche Studien belegen. Stephan Bohle ist mit den Studenten der Frage nachgegangen, was Wohlstand und Lebenszufriedenheit für jeden individuell bedeutet und welche möglichen Formen eines weniger materiell fixierten Lebens bestehen. Dem Kommunikationsdesign kommt deshalb eine besondere Verantwortung zu, da diese Disziplin bisher eher den Lebensstil der Güteranhäufung und Ressourcenverschwendung mit besten Ideen und Kreativität unterstützt hat. Auf Basis von eigenen Recherchen, Erfahrungen und Erkenntnissen haben die Studenten den Versuch unternommen, die Texte des “Simpler Way“ der Australier Samuel Alexander und Simon Ussher vom Simplicity Institute in eine attraktive Visualität zu transformieren, um Alternativen eines weniger auf Güteranhäufung basiertem Leben aufzuzeigen. Als Kommunikationsträger dient das “Zeitungsformat”. Zeitungen vermitteln und reflektieren Information. Sie sind alltäglicher Gebrauchsgegenstand. Die Beschäftigung mit Lebensweisen, die einen kleineren ökologischen Fußabdruck brauchen und trotzdem zufrieden und glücklich machen, sollen auch zu einer täglichen Handlung gemacht werden. NUDS zeigt Beispiele, Optionen und Gedankenexperimente in verschiedensten Bereichen – von Geld über Mode bis Mobilität und Ernährung. Sie sollen Geschmack machen auf einen nachhaltigeren Lebensstil. Das ganze Gegenteil einer Haltung der „Nach uns die Sintflut“. Und eine fantastische Aufgabe für Kommunikationsdesigner/innen. Die Zeitung kann hier online angeschaut werden.

nuds Klamotten und Zeug

nuds Transport und Aktivismus

Titel:
Maria Lanowski
Eva Pyko
Laura Klein

Text und Gestaltung:
Ricardo Andrés
Camargo Barrera
Anja Groß
Laura Klein
Nicole Koehler
Rebecca Kopiecki
Maria Lanowski
Antonia Lorenz
Nicole Nickel
Franziska Panitz
Eva Pyko
Benjamin Schubert
Janina Schwager
Taisia Tikhnovetskaya
Milosz Wachulski
Inés Rosemarie Weinmann
Olivia Wellensiek

 

Kommentare sind geschlossen