img45754828

Eine im August veröffentliche Studie im Fachblatt Environmental Research Letters kommt zu dem besorgniserregendem Ergebnis, dass wir bereits jetzt schon Kohlekraftwerke gebaut, bzw. geplant haben, die bei einer angenommenen Laufzeit von 40 Jahren 307 Gt CO2 bis 2050 emittieren werden. Wenn man das CO2-Budget zugrunde legt, dass wir bis 2050 noch haben, um unter 2 Grad Erderwärmung zu bleiben – 565 Gt CO2 – wird deutlich, dass wir einen Pfad beschreiten, der uns mit Sicherheit über das 2 Grad-Ziel hinaus schiessen lassen wird. Kein Wunder: Wir sind so abhängig und so gierig nach billiger Energie, damit wir uns unseren verschwenderischen Lebensstil leisten können. Daraus folgen konkret zwei Handlungsfelder: Die Politik muß endlich Kohle teuer machen und die Subventionen dafür vollständig einstellen und wir Menschen müssen schleunigst unseren Lebensstil des „immer-schneller-höher-weiter-mehr“ ändern, um den daraus resultierenden Energie-, bzw. Kohlehunger zu begrenzen.

 

Kommentare sind geschlossen