nuds Ausstellung HTW

Wir leben über unsere Verhältnisse. Wir leben auf Pump. Unser Lebensstil und unsere Wirtschaftsweise geht auf Kosten jetziger und zukünftiger Generationen. Unser „deutsches Verbrauchskonto“ (der ökologische Fußabdruck), also das was die produktive Fläche Deutschlands innerhalb eines Jahres an Ressourcenproduktion und Senken zur Verfügung stellen kann, wurde bereits schon im März diesen Jahres von uns leergeräumt! Wenn alle Menschen so wie wir Deutschen leben würden, bräuchten wir 3 Planeten, um die Bedürfnisse zu befriedigen. Das ist alles andere als zukunftsfähig. Die Ausstellung „nuds“ – Diskurs über einen nachhaltigen Lebensstil“ an der Hochschule für Wirtschaft und Technik (HTW) ist das Ergebnis eines Semesterprojektes, bei der Stephan Bohle und seine Studenten der Frage nachgegangen ist, welche Alternativen zu jetzigen Lebensstilen und Konsummustern bestehen, um ein zukunftsfähiges und befriedigendes Leben führen zu können. Das Kommunikationsdesign hat die wichtige Aufgabe, mit innovativen Konzepten eine nachhaltige Entwicklung in der Gesellschaft voranzutreiben, sie zu informieren, aber auch zu inspirieren und zum Handeln zu motivieren. Die Studenten zeigen Ideenskizzen, angereichert mit Erfahrungsberichten einer nachhaltigeren Lebensweise.
Die Ausstellung läuft vom 14. Oktober bis zum 11. November 2014 im Foyer des Fachbereichs 5 Gestaltung der HTW, Wilhelminenhofstr. 72A, 12459 Berlin

 

Kommentare sind geschlossen