3920124784

Stephan Bohle von futurestrategy ist zu einem Bloggertreffen des BMUB eingeladen worden, um mit der Ministerin Barbara Hendricks über Maßnahmen zu diskutieren, wie sich umweltverträgliches Verhalten zeitgemäß in den Alltag integrieren lässt. Anlaß war eine Auftaktveranstaltung am 11.11.2014, auf der das BMUB eine Kampagne für den Klimaschutz der Öffentlichkeit vorstellte. Jeder der vertretenden Blogger konnte eine Frage an die Ministerin vortragen und es wurde ausführlcih diskutiert. So wird das Ministerium am 3. Dezember einen Klimaschutzaktionsplan vorstellen, um das Ziel die Treibhausgas-Emissionen um 40% bis 2020 zu senken doch noch zu erreichen. Bleiben wir nämlich auf dem bisherigen Entwicklungspfagd, wird nur eine 35%tige Reduzierung rauskommen – zu wenig. Das die Politik die Rahmenbedingungen festlegen muß, um eine nachhaltige Entwiclkung in Gesellschaft und Wirtschaft zu ermöglichen, ist an dieser Stelle schon oft besprochen und gefordert worden. Interessant war in diesem Zusammenhang die Antwort der Ministerin als es um die Reduzierung klimaschädlicher Subventionen ging, die laut UBA fast 50 Milliarden Euro in Deutschland betragen. Die Ministerin Hendricks meinte dazu: „Im Sinne einer reinen Lehre sind die Forderungen nachvollziehbar, aber politisch so 1:1 nicht umsetzbar.“

Foto©DPA

Zusammen ist es Klimaschutz

Fotos©BMUB

 

Kommentare sind geschlossen