Bild 6

Das bringt die Werbebranche noch in Wallung: Wenn die Werbeagenturen mit ihren Werbestars um die großen Autoetats kämpfen. Selbst die Süddeutsche Zeitung berichtet aufgeregt, dass Platzhirsch Jung v. Matt, die „Edel-Agentur“ von Mercedes rausgeschmissen wurde und das der Etat an André Kemper, an den „Star in der Branche“ wechseln soll, der noch nicht einmal über eine eigene große Agentur verfügt. Hier wird nochmal große weite Welt gespielt, Glamour beschworen von zwei Dinosauriern des alten, nicht mehr zukunftsfähigen Kapitalismus: Die Werbung als Formgestalter und Antreiber einer hemmungslosen und verschwenderischen Konsumkultur und die Autoindustrie mit ihrer Technik aus dem 19. Jahrhundert und Erfinderin der Massenproduktion, den Individualverkehr vergötternd, und die Straßen der Welt verstopfend.

 

Kommentare sind geschlossen