Wasson-Oil-Field-Detroit-Mishka Henner

Die USA schwimmen im Öl und die Marke Hummer erlebt ihre Renaissance. Der Stoff, nach dem die Menschen so süchtig sind, ist gerade spott billig und alles geht, was der Umwelt schadet. Da möchte der Fotokünstler Mishka Henner mit seinen Bildprojekten eines erreichen: Menschen zum Nachdenken bewegen. Seine Aufnahmen zeigen von ganz weit oben, welche Narben die Förderung von Gas und Öl auf der Erde hinterlässt. Allein schon unter ästhetischen Gesichtspunkten läßt sich festhalten, dass Fracking die Erdkruste zerstört und eine kaputte Landschaft hinterläßt. Aber den Hummer-Fahrern ist das egal.
Via green.wiwo

 

 

Kommentare sind geschlossen