Stephan Bohle wurde in den Beirat des Bundespreises Ecodesign berufen. „Design muss Verantwortung übernehmen und das neue notwendige Paradigma des weniger, langsamer, besser und schöner mitgestalten. Ich freue mich, den Bundespreis Ecodesign im Beirat unterstützen zu können. Der Preis nimmt eine wichtige Vorreiterrolle und Vorbildfunktion ein“, so Stephan Bohle. Umweltverträglichkeit und gutes Design stellen längst keinen Widerspruch mehr dar. Dies will der Bundespreis Ecodesign durch die öffentliche Präsentation herausragender Beispiele für Ecodesign verdeutlichen. Ziel ist es, Innovationen zu fördern und die Markteinführung und Diffusion ökologischer Produkte durch eine öffentlichkeitswirksame Auszeichnung zu unterstützen. Seit 2012 wird der Bundespreis Ecodesign jährlich vom Bundesumweltministerium (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA) in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) vergeben. Mehr Informationen und Anmeldung unter https://bundespreis-ecodesign.de/de/wettbewerb/2019/anmeldung.html

Bild©adlerschmidt

 

Kommentare sind geschlossen