Lehre für nachhaltige Entwicklung und nachhaltiges Design

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein zentraler Bestandteil für die notwendige Transformation unserer Gesellschaft in eine nachhaltige Gesellschaft. Den Menschen soll ermöglicht werden, die Werte, Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, die für eine zukunftsfähige Gestaltung des eigenen Lebens und der Gesellschaft notwendig sind. Die Ausbildung von Designern/innen ist von besonderer Bedeutung, weil der Einflußbereich von Design sehr groß ist. 80% der Umweltbeinflüsse von Gütern, Gebäuden, Dienstleistungen (Konzept, Material, Produktion, Vertrieb, Promotion, Gebrauch- und Entsorgung) werden im Designprozess festgelegt. Wir möchten die jungen Menschen ausbilden, eine Gestaltungskompetenz (u.a. vorausschauend denken, interdisziplinär arbeiten , Nachhaltigkeit planen und umsetzen, motivieren zu können) zu erwerben und sie für Nachhaltigkeit begeistern. Wir verfolgen in der Lehre ein integrales Konzept, dass die ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Dimensionen eines (Design-)Problems erfasst. Die (Design-)Lösungssuche berücksichtigt die Verschränkung von globalen, regionalen und lokalen Strukturen/Prozessen und die Prinzipien der intra- und intergenerationellen Gerechtigkeit. Der (Kommunikations-)Designer der Zukunft gestaltet komplexe Nachhaltigkeitskommunikation und wird zum Vermittler zwischen Konsument, Umwelt und Wirtschaft, in dem er durch emotionale Ansprachen Bewusstsein schafft und Handlungsoptionen aufzeigt. Der Designer der Nachhaltigkeit gestaltet Handlungs- und Nutzungszusammenhänge – Systemlösungen – die sich von der klassischen Objektorientiertheit lösen. Wir haben für die Designlehre an Hochschulen 3 Module für Nachhaltiges Design entwickelt. Die zu vermittelten Themen Nachhaltige Entwicklung, Nachhaltikeitsdesign und Nachhaltigkeitskommunikation werden um die didaktischen Module der Stiftung Forum für Verantwortung ergänzt.

Das Lehrkonzept von futurestrategy wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Modul I Einführung Nachhaltigkeit
– Systemdenken
– Raumschiff Erde (Klima, Ressourcen, Bevölkerung)
– Ökologischer Fußabdruck
– Das Konzept einer Nachhaltigen Entwicklung
– Nachhaltigkeitsdesign
– Analyse und Bewertung von Nachhaltigkeit
– Ökologischer Fußabdruck
– Effizienz, Suffizienz
– Konsistenz – Cradle to Cradle
– Produkt Service Systeme
– Happy Planet Index
– Referate (Green Designer, Green Artists)
– Praxisprojekte

Modul II Nachhaltigkeitskommunikation
– die effektive Nachhaltigkeitskampagne
– 105 Grundregeln für Nachhaltiges Design (UNEP)
– Schritt für Schritt zur Nachhaltigkeit (Ein Wegweiser der UNEP)
Benchmarking
Product Service Systems (Tools&Services)
Eco-Materialien
Faustregeln Nachhaltiger Produkte
– Case Studies (Innocent, Patagonia, etc.)
– Referate
– Praxisprojekte
– Workshop „Nachhaltig Produzieren“ (in Kooperation mit Star Publishing)
– Veranstaltungen (z.B.  „FSC und PEFC – Was steckt dahinter und wie glaubwürdig sind die Zertifikate?“)

Modul III Nachhaltigkeitsmarketing
– Raumschiffökonomie
– Nachhaltige Ökonomie
– Die Kondratjew-Zyklen
– Marktteilnehmertypen
– Grundlagen einer Nachhaltigkeitsstrategie
– Nachhaltigkeitsmarketing-Mix
– Die 6 Motoren des Nachhaltigkeitsmarketing
– Corporate Social Responsibility
– Cause Related Marketing (CRM)
– Open Source Marketing

Einflußbereich Design

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©futurestrategy

 

Lernziele Gestaltungskompetenz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© futurestrategy

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Stichwort „Lehre“ unter info@futurestrategy.de